ZKB ZüriLaufCup 2017

36. Pfäffikersee-Lauf

Der Pfäffikersee-Lauf markierte traditionsweise das Ende der ZüriLaufCup Saison. Über 1‘700 Sportlerinnen und Sportler wollten es deshalb noch einmal wissen und bestritten die 36. Ausgabe des beliebten Laufs unter der Schirmherrschaft der Zürcher Kantonalbank bei strahlendem Herbstwetter. Bei den Herren rannte Mario Bächtiger aus Eschenbach SG als Erster über die Ziellinie. Bei den Frauen war es – wie bereits im Vorjahr – Fabienne Schlumpf aus Wetzikon.

Wetzikon, 28. September 2014 – Heute fand in Wetzikon der grosse Schluss-spurt im Rennen um den Sieg in der ZüriLaufCup-Serie 2014 statt. Rund 1‘800 Läuferinnen und Läufer kämpften am 36. Pfäffikersee-Lauf noch einmal, um Plät-ze gutzumachen oder um die persönliche Bestleistung zu verbessern. Auf ge-wohnter Strecke ging es bei strahlendem Herbstwetter durch die schönen Natur-schutzgebiete rund um den Pfäffikersee. Bei den Frauen sicherte sich Lokalma-tadorin Fabienne Schlumpf wie schon im Vorjahr den obersten Platz auf dem Podest. Mario Bächtiger aus Eschenbach SG rannte bei den Herren mit knap-pem Vorsprung auf den Zweitplatzierten Patrik Wägeli und dem Drittplatzierten Armin Flückiger ins Ziel.

Zum letzten Mal in der Saison genoss die Laufgemeinschaft also eine gut organi-sierte Veranstaltung. Die Organisatoren der Leichtathletik-Vereinigung Zürcher Oberland und ihre vielzähligen Helferinnen und Helfer haben dank ihrem uner-müdlichen Einsatz dazu beigetragen, dass die Laufsaison heute bei guter Stim-mung ausklingen durfte.

Die ZüriLaufCup Saison 2015 startet am Samstag, 10. Januar wieder mit dem Dietiker Neujahrslauf.

Resultate 36. Pfäffikersee-Lauf

Männer
1. Bächtiger Mario, 1988, Eschenbach SG, mit 42.01,3
2. Wägeli Patrik, 1991, Nussbaumen TG, mit 42.09,2
3. Flückiger Armin, 1990, Jona, mit 42.18,1

Frauen
1. Schlumpf Fabienne, 1990, Wetzikon ZH, 44.35,4
2. Meier Franziska, 1991, Seuzach, 44.55,9
3. Tresch Martina, 1989, Rüti ZH, 45.47,3

1. Platz Juniorinnen und Junioren
1. Alemanni Lara, 1998, Urdorf, mit 24.18,2
1. Pohl Dominik, 1995, Rüti ZH, mit 22.38,1