ZKB ZüriLaufCup 2017

14. Zürich Marathon: Cityrun

Der Sieg beim heutigen 14. Zürich Marathon ging bei den Herren an Yuki Kawauchi aus Japan. Bei den Frauen siegte überraschend die Bernerin Daniela Aeschbacher. Julien Lyon aus dem Kanton Genf wird Dritter und damit auch bester Schweizer. Beim Cityrun, der für die ZKB ZüriLaufCup-Wertung zählt, gewannen bei den Herren Christian Mathys aus Bülach und bei den Frauen Alexandra Schaller aus Zürich.

Zürich, 24. April 2016 – Der Frühling zeigte sich heute am 14. Zürich Marathon leider von seiner sehr launischen Seite. Bei Temperaturen im einstelligen Bereich und Regen, der zeitweise in Schnee überging, gingen die rund 9‘900 angemeldeten Läuferinnen und Läufer auf den Marathonlauf rund um das Zürcher Seebecken.

Der Japaner Yuki Kawauchi gewann den Marathon in Zürich bei seinem zweiten Anlauf. Bei den Frauen sorgte die Bernerin Daniela Aeschbacher für eine Überraschung. Sie brachte den Sieg als erst zweite Schweizerin in der Geschichte des Marathons nach Hause. Ebenfalls erfreulich aus Schweizer Sicht ist der dritte Platz von Julien Lyon aus Plan-les-Ouates.

Neben dem klassischen Marathon gab es auch dieses Jahr die Möglichkeit, den Marathon als Teamrun in einem Viererteam zu meistern oder alleine den 10 Kilometer langen Cityrun zu bestreiten. Letzterer zählte für die Wertung im ZKB ZüriLaufCup. Den Sieg im Cityrun holten sich bei den Herren Christian Mathys aus Bülach vor Johannes Morgenthaler und Estefanus Hailemichael sowie Alexandra Schaller aus Zürich vor Samira Schnüriger und Nicole Egger bei den Frauen.

 

Resultate 14. Zürich Marathon

Männer
1. Kawauchi Yuki, 1987, Japan, mit 2:12.03,8
2. Belay Abere, 1994, Äthiopien, mit 2:13.08,1
3. Lyon Julien, 1989, Plan-les-Ouates, mit 2:16.17,0

Frauen
1. Aeschbacher Daniela, 1978, Bärau, mit 2:47.39,9
2. Fardell Jane, 1980, Australien, mit 2:48.11,8
3. Bjeljac Bojana, 1989, Bosnien und Herzegowina, mit 2:48.17,8

1. Platz Männer/Frauen Cityrun
Mathys Christian, 1987, Bülach, mit 31.20,4
Schaller Alexandra, 1978, Zürich, mit 36.51,3

1. Platz Teamrun
TV Oerlikon (Vadenbo Carl, Schilling Bernhard, Tirolosi Mario, Morf Samuel) mit 2:35.20,4