ZKB ZüriLaufCup 2017

38. Pfäffikersee-Lauf

Heute fiel in Wetzikon der Startschuss zum 38. Pfäffikersee-Lauf, dem letzten Rennen der diesjährigen ZKB ZüriLaufCup Saison. Über 1‘800 Läuferinnen und Läufer wollten es noch einmal wissen und nahmen bei idealen Wetterbedingungen die idyllische aber anspruchsvolle Strecke in Angriff. Als Schnellste meisterten bei den Herren Auera Fikru Dadi aus Uster und bei den Frauen Petra Kurikova aus Jablonec die Route rund um den Pfäffikersee.

Wetzikon, 25. September 2016 – Mit dem 14. Lauf der diesjährigen ZKB ZüriLaufCup-Serie fand heute mit dem 38. Pfäffikersee-Lauf das letzte Rennen dieser Saison statt. Bei Sonnenschein und angenehmen Herbsttemperaturen fanden sich über 1‘800 laufbegeisterte Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Wetzikon ein. Von dort ging es auf 12.2 Kilometern via Pfäffikon und Ruetschberg rund um den idyllischen Pfäffikersee. Auera Fikru Dadi aus Uster hatte bei den Herren schlussendlich die Nase vorn und bewältigte die Strecke am Schnellsten. Und bei den Frauen rannte Petra Kurikova aus Jablonec der Konkurrenz davon und überquerte als Erste die Ziellinie. Zudem feierte Viktor Schibig aus Illnau ein Jubiläum der besonderen Art, denn er absolvierte beim heutigen Pfäffikersee-Lauf seinen 300. ZKB ZüriLaufCup!

Die Organisatoren der Leichtathletik-Vereinigung Zürcher Oberland und die zahlreichen Helferinnen und Helfer verhalfen dem Rennen einmal mehr zu einem erfolgreichen Anlass. Alle Teilnehmer, Fans, Organisatoren und Helfer feierten nach dem Rennen gemeinsam den gelungenen Abschluss des letzten Laufes im 2016.

 

Resultate 38. Pfäffikersee-Lauf

Männer
1. Fikru Dadi Auera,1990, Uster, mit 38.17,8 Minuten
2. Mathys Christian, 1987, Bülach, mit 38.49,1 Minuten
3. Wandangi Hirum, 1989, KEN-Kenia, mit 39.17,1 Minuten

Frauen
1. Kurikova Petra, 1991, Jablonec, mit 46.51,9 Minuten
2. Saly Graf Katrin, 1975, Stallikon, mit 47.29,3 Minuten
3. Aellig-Urner Raja, 1988, Uster, mit 48.06,5 Minuten

1. Platz Juniorinnen und Junioren
1. Alemanni Lara, 1998, Urdorf, mit 21.56,4 Minuten
1. Kölle Bjarne, 1999, Zürich, mit 20.24,5 Minuten