ZKB ZüriLaufCup 2017

54. Flughafenlauf

Traditionsgemäss traf sich die ZKB ZüriLaufCup-Gemeinschaft am heutigen Auffahrt-Feiertag in Kloten zum Flughafenlauf. Bei sonnigem Frühsommerwetter wurde mit rund 2014 Läuferinnen und Läufer ein neuer Teilnehmerrekord aufgestellt. Über die verdienten Tagessiege freuten sich bei den Herren Fikru Dadi Abera aus Winterthur und Raja Ällige-Urner aus Uster bei den Frauen.

Kloten, Donnerstag, 25. Mai 2017 – Bereits zum 54. Mal hiess es heute in Kloten am Flughafenlauf: «Auf die Plätze. Fertig. Los.» – diesmal im neuen Start- und Zielgelände bei der Militärsporthalle Kloten. Diesem Aufruf kamen 2014 Läuferinnen und Läufer nach und brachen damit den Teilnehmerrekord aus dem Jahre 2012. Auf der flachen Strecke rund um den Flughafen Zürich lieferten sich die motivierten Sportler packende Laufduelle. Die startenden und landenden Flugzeuge beeindruckten auch dieses Jahr wieder Teilnehmer und Zuschauer gleichermassen.

Das sommerliche Wetter sorgte für hitzige Köpfe und viel Schweisstreiben. Mit diesen Laufbedingungen kam bei den Herren Fikru Dadi Abera aus Uster am besten zurecht. Er lief mit einer Zeit von 53.27,4 und nur knappem Vorsprung auf seine Verfolger als Erster ins Ziel. Bei den Frauen freute sich Raja Ällige-Urner aus Uster über den Tagessieg. Mit einer schnellen Zeit von 1:07.13,2 lief sie vor Nicole Lohri und Natalia Spetsova als Erste über die Ziellinie.

Der Flughafenlauf wurde erneut vom Lauf- und Sportverein Koten-Basserdorf organisiert. Das erfahrene Team um OK Präsident Hansjürg Ritzi sorgte für eine gelungene Laufveranstaltung und grosse Zufriedenheit sowohl bei den Teilnehmenden wie auch bei den Zuschauern.

 

Resultate 54. Flughafenlauf

Männer
1. Fikru Dadi Abera, 1990, Uster, mit 53.27,4
2. Mathys Christian, 1987, Bülach, mit 54.09,9
3. Hamd Muhamednur, 1976, Schaffhausen, mit.54.37,4

Frauen
1. Aellig-Urner Raja, 1988, Uster, mit 1:07.13,2
2. Lohri Nicole, 1972, Frauenfeld, mit 1:09.25,4
3. Spetsova Natalia, 1977, Dübendorf, mit 1:09.34,5

1. Platz Juniorinnen und Junioren
1. Rottermann Nadine, 1998, Russikon, mit 29.25,3
1. Egger Reto, 1999, Rafz, mit 27.45,1