ZKB ZüriLaufCup 2017

10. Türlerseelauf

Mit dem 10. Türlerseelauf meldete sich der ZKB ZüriLaufCup nach der Sommerpause zurück. Die Laufgemeinschaft startete im Herzen von Affoltern am Albis und absolvierte die insgesamt 14.0 km lange Strecke mit viel sportlichem Elan. Über 575 Personen nahmen am heutigen Lauf teil. Als Tagesschnellste passierten bei den Frauen Aude Salord aus Horgen und bei den Herren Fikru Dadi Abera aus Winterthur die Ziellinie.

Affoltern am Albis, 26. August 2017 – Das erste Rennen nach der langen Sommerpause fand heute in Affoltern am Albis statt. Über 575 ZKB ZüriLaufCup-Begeisterte starteten am 10. Türlerseelauf beim Schulhaus Stigeli. Für hitzige Köpfe sorgten trotz Wolken die heissen Temperaturen. Der Aufstieg hoch nach Wängi erwies sich deshalb als eine grosse Herausforderung. Nach diesem anstrengenden Teil kamen die Sportlerinnen und Sportler schliesslich in den Genuss der schönen Strecke rund um den Türlersee.

Bei den Herren präsentierte sich Fikru Dadi Abera aus Winterthur heute in Topform. Seine gute Leistung bewies er mit einer hervorragenden Laufzeit von 45.06,4. Bei den Frauen feuerte das begeisterte Publikum Aude Salord aus Horgen an, die mit 54.48,6 als Erste ins Ziel gelangte. In der Kategorie Junioren freute sich Yannick Beeler aus Rothenthurm über seine Bestzeit von 22.46,8. Nadine Rottermann aus Russikon der Kategorie Juniorinnen ging mit der Zeit von 26.26,6 als Siegerin hervor.

Der Türlerseelauf begann mit einem Apéro, um das 10-jährige Jubiläum gebührend zu feiern. Ein grosses Lob galt dabei der Leichtathletik-Vereinigung Albis. Sie und ihre zahlreichen Helferinnen und Helfer leisteten erneut einen Top-Einsatz, um einen erfolgreichen Sportanlass zu realisieren.

 

Resultate 10. Türlerseelauf

Männer
1. Fikru Abera Dadi, 1990, Winterthur, mit 45.06,4
2. Hailemichael Estefanus, 1982, ERI-Zürich, 46.07,1
3. Suter Florian, 1993, Falera, mit 48.44,2

Frauen
1. Salord Aude, 1988, Horgen, mit 54.48,6
2. Fichter Nicole, 1982, Uster, mit 59.03,2
3. Buehlmann Tanja, 1966, Baar, mit 1:01.31,1

1. Platz Juniorinnen und Junioren
1. Rottermann Nadine, 1998, Russikon, mit 26.26,6
1. Beeler Yannick, 1998, Rothenthurm, mit 22.46,8