ZKB ZüriLaufCup 2017

38. Greifenseelauf

Heute traf sich die ZKB ZüriLaufCup-Gemeinschaft am Start in Uster zum 38. Internationalen Greifenseelauf. Der grösste Halbmarathon der Schweiz lockte mit einer 21.1 km langen Strecke rund um den Greifensee. Über 10‘000 Läuferinnen und Läufer stellten sich bei idealen Laufbedingungen der Herausforderung. Als Erste ins Ziel liefen bei den Herren Tadesse Abraham aus Genf und Laura Hrebec aus Illarsaz bei den Frauen. Der Greifenseelauf fand dieses Jahr zum zweiten Mal unter dem Patronat der ZKB statt.

Uster, 16. September 2017 – Die Strecke des Greifenseelaufs ist ein Rundkurs um das Seebecken. Die Läuferinnen und Läufer starteten in Uster und bewältigten 21.1 km durch das schöne Naturschutzgebiet des Greifensees. Das Ziel befand sich wieder im Städtchen. Die Halbmarathonstrecke verlief auf etwa 60% Asphalt und 40% Naturstrassen. Nebst den über 10‘000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer fanden sich auch zahlreiche Fans im Start- und Zielbereich sowie am Streckenrand ein.

Bei den Frauen lief die Westschweizerin Laura Hrebec mit einer Zeit von 1:16.32,6 als Erste ins Ziel. Sie verbesserte sich somit um einen Platz und stand diesmal zuoberst auf dem Siegertreppchen. Tadesse Abraham, ebenfalls aus der Westschweiz, freute sich über die Spitzenzeit von 1:03.19,0. Der letztjährige Bronze-Gewinner holte sich damit die Goldmedaille. Über den Sieg über 10 km Laufdistanz freuten sich Melina Frei aus Watt und Urs Schönenberger aus Uzwil.

Das OK Greifenseelauf und die vielen Helferinnen und Helfer können auf eine gelungene Veranstaltung zurückblicken und den Abend zusammen an der Pasta-Party ausklingen lassen.

 

Resultate 38. Greifenseelauf

Männer Halbmarathon
1. Abraham Tadesse, 1982, Genève, mit 1:03.19,0
2. Tola Sisay Yazew, 1994, Petit-Lancy, mit 1:04.24,8
3. Tesfay Simon, 1985, Uster, mit 1:04.48,0

Frauen Halbmarathon
1. Hrebec Laura, 1977, Illarsaz, mit 1:16.32,6
2. Fischer Sabine, 1973, Glarus, mit 1:18.04,5
3. Rüegger Susanne, 1984, Mettmenstetten, mit 1:18.14,1

1. Platz 10 km Frauen und Männer
1. Frei Melina, 1989, Watt, mit 36.02,0
1. Schönenberger Urs, 1991, Uzwil, mit 31.33,0