100 SIGG Trinkflaschen

12. Rütilauf

Heute ging die ZKB ZüriLaufCup Laufgemeinschaft am 12. Rütilauf an den Start. Rund 650 Laufbegeisterte nahmen am Wettlauf im Zürcher Oberland teil. Als schnellste Frau passierte Karin Hofer aus Bäretswil nach 11.3 Kilometern die Ziellinie. Bei den Herren erkämpfte sich Armin Flückiger aus Rapperswil SG den ersten Platz.

Rüti, Samstag, 7. September 2019 – Bereits zum zwölften Mal fand der Rütilauf statt und zählte auch dieses Jahr viele Teilnehmende: Rund 650 Läuferinnen und Läufer waren am Start. Dabei war für jede Altersklasse eine Strecke dabei. Selbst die unter siebenjährigen Kinder rannten eine kurze Strecke von einem halben Kilometer. Die erwachsenen Läuferinnen und Läufer hingegen nahmen eine 11.3 Kilometer lange Strecke mit vielen Auf- und Abstiegen auf sich und meisterten diese mit Bravour. Sie passierten viele Kieswege und genossen dabei die angenehmen Temperaturen im Wald.

Bei den Herren freute sich Armin Flückiger aus Rapperswil SG über seinen Sieg mit einer Zeit von 37.36,7. Schnell unterwegs bei den Frauen war Karin Hofer aus Bäretswil. Sie freute sich mit einer Zeit von 44.29,3 über ihren Platz zuoberst auf dem Siegerpodest. In der Kategorie der Juniorinnen entschied Nicole Dürst aus Kaltbrunn das Rennen für sich. Bei den Junioren freute sich Yannic Wild aus Illnau über seinen Erfolg als Schnellster seiner Kategorie.

Roger Frischknecht, Leiter des OK-Teams und alle OK-Mitglieder ermöglichten auch dieses Jahr einen unvergesslichen Anlass. Ein grosses Dankeschön galt allen freiwilligen Helferinnen und Helfern. Die ZKB ZüriLaufCup-Saison neigt sich langsam dem Ende zu, noch stehen aber der Greifensee-Lauf am 21. September und der Pfäffikersee-Lauf am 29. September bevor.

 

Resultate 12. Rütilauf

Männer
1. Flückiger Armin, 1990, Rapperswil SG, mit 37.36,7
2. Mahamad Husein, 1996, Galgenen, mit 39.15,3
3. Kostyuchenko Nikita, 1992, Binz, mit 39.22,3

Frauen
1. Hofer Karin, 1972, Bäretswil, mit 44.29,3
2. Grosse Lilly, 1993, Richterswil, mit 45.08,3
3. Troxler Fiammetta, 1996, Zürich, mit 45.18,6

1. Platz Junioren und Juniorinnen
1. Wild Yannic, 2001, Illnau, mit 23.30,8
1. Dürst Nicole, 2001, Kaltbrunn, mit 27.48,2