ZKB ZüriLaufCup 2017

6. Türlerseelauf

Der 6. Türlerseelauf in Affoltern am Albis, das zehnte von zwölf Rennen um den ZüriLaufCup 2013, konnte heute bei herrlich sommerlichen Bedingungen durchgeführt werden. Rund 802 Sportlerinnen und Sportler rannten dieses Jahr über die Ziellinie. Am schnellsten taten dies über die 14.1 Kilometer bei den Männern Mohamednur Hamd aus Schaffhausen mit neuem Streckenrekord und Emma Pooley aus Hausen am Albis bei den Frauen.

Affoltern am Albis, 31. August 2013 – Der August hatte es mit gleich drei Laufveranstaltungen der ZüriLaufCup-Serie in sich. So traf sich die Laufgemeinschaft nach dem Rheinfall- und dem Rütilauf heute erneut zum Türlerseelauf, dem reizvollen Lauf im Zürcher Säuliamt. Das Wetter war deutlich trockener als noch eine Woche zuvor, was rund 802 Teilnehmende bei sommerlichen Bedingungen in die Laufschuhe lockte.

Gleich nach dem Start bei der Affoltermer Schul- und Sportanlage Stigeli forderte die Strecke die Läuferinnen und Läufer mit einer kontinuierlichen Steigung über vier Kilometer via Wängi zum Türlersee. Flach und somit energiesparend ging es für einige Kilometer weiter durch das Natur- und Landschaftsschutzgebiet rund um den See und ab Kilometer 10 auf den langen Abstieg zurück zum Start- und Zielgelände in Affoltern am Albis. Angefeuert von den Zuschauern und Fans am Wegrand wurde um persönliche Bestleistungen, Tagessiege und ZüriLaufCup-Punkte gekämpft und geschwitzt. Zum guten Ende liessen sich alle gemeinsam in der Festwirtschaft im Zielgelände von den Helfern der Leichtathletik-Vereinigung Albis verpflegen und umsorgen. Diese sorgten mit ihrem Engagement und Einsatz für einen reibungsvollen Ablauf des 6. Türlerseelaufs.

Resultate 6. Türlerseelauf

Männer
1. Mohamednur Hamd, 1976, Schaffhausen, mit 46 Minuten 14,4 Sekunden
2. Estefanus Hailemichael, 1982, Zürich, mit 46 Minuten 32,5 Sekunden
3. Raffael Huber. 1988, Hedingen, mit 46 Minuten 55,0 Sekunden

Frauen
1. Emma Pooley, 1982, Hausen am Albis, mit 54 Minuten 11,8 Sekunden
2. Jutta Brod, 1973, D-Konstanz, mit 55 Minuten 57,2 Sekunden
3. Susanne Rüegger, 1984, Cham, mit 56 Minuten, 31,8 Sekunden

 

1. Platz Juniorinnen und Junioren
1. Ramona Rieder, 1997, Niederhasli, mit 28 Minuten, 25,6 Sekunden
1. Anders Fox, 1995, Wettswil, mit 22 Minuten, 39,1 Sekunden