ZKB ZüriLaufCup 2017

26. Wylandlauf

Am letzten Lauf der ZüriLaufCup-Saison vor der Sommerpause massen sich am 26. Wylandlauf 828 Läuferinnen und Läufer und boten den Zuschauern bei sommerlichen Temperaturen noch einmal hitzige Laufduelle. Tagessieger über 14.85 Kilometer waren bei den Männern Adrian Marti aus Schmerikon und
Franziska Meier aus Seuzach bei den Frauen.

Andelfingen, 15. Juni 2013 – Bereits heisst es Halbzeit in der Laufsaison des ZüriLaufCups unter dem Patronat der Zürcher Kantonalbank. Doch vorher wollten es die 828 Sportlerinnen und Sportler des 26. Wylandlaufs noch einmal wissen und gingen heute Samstag bei strahlendem Sonnenschein in Andelfingen an den Start. Dabei wurden die Teilnehmenden nicht nur von der langen Strecke über die Distanz von 14.85 Kilometer gefordert – auch die sommerlichen Temperaturen sorgten für viel Schweiss und erhitzte Köpfe. Gut, bot die reizvolle Laufstrecke auch immer wieder schattige Passagen durch den Wald oder etwa über die gedeckte Holzbrücke, welche über die Thur bei Alten führt.

Auch das OK-Team von Sport-Club Alten zusammen mit seinen zahlreichen Helferinnen und Helfern leisteten vollen Einsatz und sorgten dafür, dass sich Läuferinnen und Läufer sowie Zuschauerinnen und Zuschauer rundum wohl fühlten und in den Festbeizen ausreichend verpflegt wurden. Mit dem Wylandlauf verabschiedete sich der ZüriLaufCup in die verdiente Sommerpause bis zum Rheinfall-Lauf, welcher am 18. August 2013 im Neuhausen starten wird.

Resultate 26. Wyland Lauf

Männer
1. Adrian Marti aus Schmerikon (Jg. 1978) mit 48 Minuten 47,2 Sekunden
2. Negussie Bekele aus Wallisellen (Jg. 1987) mit 50 Minuten 17,9 Sekunden
3. Pekka Roppo aus Klettgau (Jg. 1983) mit 50 Minuten 24,4 Sekunden

Frauen
1. Franziska Meier aus Seuzach (Jg. 1991) mit 54 Minuten 24,4 Sekunden
2. Luzia Schmid aus Homburg (Jg. 1974) mit 58 Minuten 14,6 Sekunden
3. Maja Luder-Gautschi aus Bertschikon (Jg. 1964) mit 1 Stunde 5,5 Sekunden

1. Platz Juniorinnen und Junioren
Samira Schnüriger aus Einsiedeln (Jg. 1995) mit 33 Minuten 5,0 Sekunden
Anders Fox aus Wettswil (Jg. 1995) mit 30 Minuten 10,8 Sekunden